Alle Bücher von Pia Christina Prenner bei Amazon
Zimtschneckenjahre

"Zimtschneckenjahre" handelt von einer großen Liebe, falschen Entscheidungen und dem Überwinden der Vergangenheit.

 

Sieben Jahre nachdem sie überstürzt das Land verlassen hat, kehrt Lea in ihre Heimat zurück, um dort zusammen mit ihrem Sohn Jan ganz neu anzufangen. Als sie überraschend ihrer großen Liebe gegenübersteht, sieht sie sich auf einmal mit ganz neuen Herausforderungen konfrontiert. Die erfolgreiche Karriere mit seiner Band hat bei Ben deutliche Spuren hinterlassen. Trotzdem erzählt Lea ihm von dem gemeinsamen Sohn, den sie bisher alleine großgezogen hat. Zu ihrer Erleichterung will Ben ihn vorerst noch nicht kennenlernen und bleibt auf Distanz zu ihnen.

Doch während in Leas neuem Leben auch eine neue Liebe aufkeimt, schleicht ihr Ex sich durch eine Hintertür in ihr Leben und das ihres Sohnes. Aus Liebe zu Jan arrangieren sie sich miteinander und fangen langsam an, die Gräben zu überwinden. Zwischen ihnen stehen nicht nur ein Seitensprung und die verheimlichte Schwangerschaft, sondern auch die Folgen der Entscheidungen von damals.

Kann Ben Leas Herz zurückerobern oder erweisen sich die Fehler der Vergangenheit als unüberwindbar?

 

Leseprobe als pdf

 

Erhältlich in der Buchhandlung deines Vertrauens oder online z.B. bei

 

thalia.at

 

autorenwelt.de

 

Amazon

 

 

Die Autorin lässt ihre Charaktere sehr authentisch wirken. Die alltäglichen kleinen Probleme sind glaubhaft und nachvollziehbar geschildert. Lea und Ben müssen sich zumindest als Eltern zusammenraufen. Die gemeinsame Aufarbeitung ihrer Vergangenheit fand ich wunderbar gelungen. Man spürt die große Liebe, die die beiden einst verbunden hat. Nun müssen sie herausfinden, ob es für sie auch als Paar noch eine gemeinsame Zukunft geben kann.

Ganze Rezension von tkmla auf lovelybooks.de

Mit "Zimtschneckenjahre" hat Pia Christina Prenner einen wunderbaren Roman geschaffen, der sich schnell und flüssig lesen lässt. Die Protagonistin Lea ist eine sympathische Figur in die ich mich gut hinein versetzen konnte und mit der ich während des ganzen Buches mitgefühlt habe, auch die anderen Figuren sind keine strahlenden Helden sondern Menschen mit mehr oder weniger alltäglichen Problemen. Die Geschichte zeigt, dass nicht alles im Leben immer glatt verläuft und dass die Liebe etwas ist, für das man kämpfen sollte, auch wenn sich der Weg dahin als steinig erweist.

Ganze Rezension von hapedah auf lovelybooks.de

Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen und mitzufiebern. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut und authentisch dargestellt worden, vor allem Jan ist einfach zuckersüß (aber nur wenn er Lust drauf hat).

Ganze Rezension von Ellysetta_Rain auf lovelybooks.de

Eine wunderbar emotionaler Roman über Liebe, Familienbande und die große Leidenschaft zur Musik.

In sieben Jahren kann so einiges geschehen, Menschen ändern sich, Kinder werden groß. Sind auch all die alten Gefühle begraben? Oder reicht eine Begegnung, um sie sie wieder anzufachen?

Ich habe den Roman sehr genossen, der doch, trotz seines relativ ernsten Themas, mit seinem unterschwelligen Humor die Stimmung lockerte und so ein erfrischendes Lesevergnügen schafft.

Ganze Rezension unter allaboutbooksandme.blog

© Pia Christina Prenner 2020